Mehr als zehn Prozent der in Sachsen lebenden Kinder und Jugendlichen haben eine andere Muttersprache als Deutsch. Dieser in den letzten Jahren kontinuierlich steigende Anteil erhöht sich deutlich im Zuge der aktuellen Zufluchtssituation. So rückt das für die sächsischen KiTas relativ neue Thema der Migration zunehmend in den Fokus des Erzieherberufs. Die notwendige individuelle Berücksichtigung von mehrsprachig aufwachsenden Kindern bedeutet eine besondere Herausforderung für Erzieher/innen.

Das Projekt weiter lesen
Organisationsteam weiter lesen
Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte im frühkindlichen Bereich weiter lesen
Wissenschaftliche Begleitung weiter lesen
Das Kompetenzteam weiter lesen
Der Fachbeirat weiter lesen

 

A K T U E L L E S

Aus den vielseitigen Erfahrungen, die wir während unserer Fortbildungsreihe im Modellprojekt "Vielfalt in Kita" sammeln konnten, entsteht derzeit eine Handreichung für Erzieher und Erzieherinnen.

Die Handreichung "Alltag mit mehrsprachigen Kindern und Eltern erfolgreich gestalten" beinhaltet praktische Tipps und Anregungen für den Kita-Alltag. Zu den Themen: Umgang mit kultureller Vielfalt, Sprachenvielfalt, Fördern des Deutsch-Erwerbs und interkulturelle Zusammenarbeit mit Eltern in der Kita.

Zu diesen Themen bietet die Handreichung input-gebende Grundlagentexte, einen umfangreichen Praxisteil mit Methoden, Aktivitäten, Erfahrungsberichten und Interviews als auch weiterführende Informationen und Literaturtipps.

Zum Jahresende 2017 soll die Handreichung fertiggestellt sein. Eine begrenzte Anzahl von Exemplaren wird gedruckt. Zudem wird die Handreichung kostenfrei als pdf-Download auf dem Kita-Bildungsserver Sachsen allen Interessierten zur Verfügung stehen.

Vorherige Berichte:

Vierteilige bedarfsorientierte Fortbildungsreihe am 19.05.2017 erfolgreich abgeschlossen

Erstes Treffen der Zielgruppe 29.01.2016

Auswertung der Ist-Analyse, erste Sitzung des Kompetenzteams und des Fachbeirates

 

Die Fortbildungsreihe

Modul 1: Kulturelle Vielfalt in Kitas

Modul 2: Mehrsprachigkeit: Umgang mit Sprachenvielfalt

Modul 3: Mehrsprachigkeit: Deutsch als Zweitsprache fördern

Modul 4: Gestaltung einer interkulturellen Erziehungspartnerschaft



Gefördert durch: