Interkulturelle Bildungslandschaft ist ein Projekt zur Vernetzung von Kindertageseinrichtungen (Kitas) und Migrantenselbstorganisationen (MSOs) in Dresden und Umgebung.

Die zunehmende Diversität in der heutigen Gesellschaft begründet neue Ansichten einer engen Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Institutionen. Durch Faktoren wie Globalisierung und die Fluchtsituation steigt die Vielfalt in Kitas und damit die Notwendigkeit eines Wissenstransfers zwischen Kitas und MSOs. Auch für eine erfolgreiche Integration von Kindern zugewanderter Familien in die Erziehungs- und Bildungslandschaft Dresdens und dem Umland ist dies essentiell.

Unsere Ziele

Öffnung der Kitas und MSOs füreinander durch:

  • Initiierung eines gegenseitigen Kennenlernens
  • Organisation eines Fachaustausches zwischen den Kitas und MSOs zu den Chancen einer Zusammenarbeit in der Integration zugewanderter Familien

Unsere Kooperationspartner

Landeshauptstadt Dresden; Ausländerrat Dresden e.V.; TU Dresden, Zentrum für Integrationsstudien; Netzwerk Gelebte Mehrsprachigkeit

Projektleitung

Nataliia Kolomiiets  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ludmila Prunici       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

OFFIZIELLE WEBSEITE DES PROJEKTES FLYER (pdf-Fromat)

Das Projekt ist gefördert

durch den Freistaat Sachsen

im Rahmen des Landesprogramms Integrative Maßnahmen