Unser neueste Premiere: "Mary Poppins"

Premiere des musikalischen Spektakels "Mary Poppins" vom Theaterstudio "Buratino", die am 5. Juni 2016 auf der Bühne des Theaterhauses Dresdner Kabarett Breschke & Schuch gezeigt wurde,  hat uns, den Zuschauern, praktisch eine Tür in den Sommer aufgemacht.

"Mary Poppins" von „Buratino“ ist eine exzentrisch-musikalische Phantasie mit wunderschönen Liedern und lustigen Tänzen; die hat Charme der Travers-Bücher  nicht verloren. Das ist eine Geschichte, die nicht nur für Kinder gedacht ist, sondern für alle, die es immer noch nicht vergelernt haben, an Wunder, Freundschaft und das Gute zu glauben.

"Mary Poppins" öffnet dem Publikum eine Welt voller außergewöhnliche Charaktere und grelle Farben. Neben den Darstellern - Kindern sind auch ihre Pädagogen auf der Bühne: Dimitri Krause, Irina Chomenko und die Leiterin des Theaterstudios Ludmila Müller (als Lady Mary).

Im Theaterstudio "Buratino" erwerben junge Teilnehmer ihr Wissen und Können aus verschiedenen Bereichen, - sei es Schauspielkunst, Bühnensprache, Gesang oder Choreographie. Ein wichtiges Begleitziel des Theaterprozesses ist hier Training der russischen Sprache. Im Stück "Mary Poppins" gibt es jede Menge Songs, die im Chor gesungen werden. Alle Songtexte, manchmal auch ziemlich schwierige, haben kleine Schauspieler mit großer Begeisterung gelernt. Weil das Theater eben Spaß macht!

Im Theaterstück gab es auch Lieder aus der Heimat des Märchens - also Englischsprachige. Die sang uns Ensemble "Joy" vor, der vor Kurzem in "Kolibri" e.V. von der Englisch- und Gesanglehrerin Tatjana Grunemann gegründet war.

Also, Studios und AGs von "Kolibri" e.V. warten ungeduldig auf neue kreative Teilnehmer, und wir, die Zuschauer – auf neue tolle Theaterstücke.


 

"Nesnajka  und seine Freunde" (Premiere am 18. Januar 2015)

Die Lieblingsfreunde aus der Kindheit lassen uns nicht los, auch wenn wir erwachsen werden. Genau so wie Cinderella, Pinocchio oder Winnie-Pooh, begleitet uns unsichtbar auch der Nesnajka. Die Geschichten über seine unüberwindliche Faulheit sowie Talent, was Kreatives ausdenken, verdienen es, an weitere Generationen weitergegeben zu werden.

So haben es Lehrer und kreative Köpfe aus dem Zentrum Kolibri e.V. in Dresden entschieden und, mit dem Leiter Dimitri Krause an der Spitze, haben sie den Kids des Theaterstudios "Buratino" geholfen, ein Spektakel über Nesnajka und seine Freunde auf die Bühne zu bringen. Und die Erwachsenen hatten an ihrer Seite finanzielle Unterstützung der russischen Stiftung "Russki Mir", die bereits 4. Inszenierung des Kinder- und Elternzentrums Kolibri ermöglicht.

So wurde auch die Premiere von "Nesnajka und seine Freunde" am 18. Januar 2015 auf der Bühne des Dresdner Kabarett Breschke & Schuch erfolgreich aufgeführt. Die kleinen Schauspieler haben diese abenteuerliche Geschichte mit hoher Begeisterung und großer Freude umgesetzt. Die energischen Wanderer konnten das Publikum auf ihre Reisen in einem Ballon mitnehmen. Voller Freude und Dankbarkeit sang und lachte das ganze Publikum mit.

Regisseurin Ludmila Müller sorgte dafür, dass die Handlung im Stück maximal dynamisch, spannend, aber auch so einfach wie möglich für die Wahrnehmung eines Kindes ist. Ihre Arbeit kann man schlecht unterschätzen: mit deutsch aufgewachsenen Kindern musste die Regisseurin nicht nur Theaterstimme bzw. Rolle, sondern auch russische Aussprache üben. Trotz leichtem Akzent, spielte der Hauptdarsteller Edward Körner (Nesnajka) seine Rolle perfekt und hatte das Publikum ganz im Griff. Insgesamt wirkten 40

Schüler des Kinder- und Elternzentrums Kolibri bei der Aufführung mit.
Diese Aufführung mit ihrem Witz und Scharm versetzte alle beteiligten in ihre unbekümmerte Kindheit zurück. Die Kinder freuten sich sehr über die Resonanz des Publikums. Kostüme, die unter der Leitung von der Designerin Hellen Krause angefertigt worden waren, machten unsre Kinder den Protagonisten des Kinderbuches sehr ähnlich - so wie wir sie von den Buchbildern kennen!

Wir sehen uns beim nächsten Event der russischen Kultur wieder!