22. April 2018
im Kinder- und Elternzentrum "Kolibri" (2.OG)

11:00 - 13:00
Offene Schachwettkämpfe
Teilnehmen kann jeder, der Schach spielt!

Schachlehrer: Boris Rozov

 

 

 

 

Interkulturelles Musikforum Sachsen präsentiert:

Unsere gemeinsame Konzert- und Workshopreihe „Erkenne Dich selbst im Fremden“ mit dem Ensemble WIRBELEY geht in die zweite Runde!

Dieses Mal werden Konzert und Workshop von indischen Einflüssen bestimmt:

Zu einer konzertanten Begegnung kommen das Ensemble Wirbeley und unsere diesmaligen Gastkünstler, der Tabla-Meister Debasish Bhattarchajee und die Kathak-Tänzerin Durga Arya, zusammen.

Der Workshop unter dem Titel „Indiens Rhythmus und Tanz gibt eine Einführung in die indische Musik, das Tablaspiel und den Kathak-Tanz. Dabei werden unter anderem Grundschritte, Handmudras und Taktfolgen vermittelt.

Konzert „Die Elephanten des Maharadscha auf dem Blauen Wunder“
- Datum: 20.04.18
- Uhrzeit: 19:30Uhr
- Ort: Kastanienhof Dresden Bühlau
(Quohrener Straße 17, 01324 Dresden)

Workshop „Indiens Rhythmus und Tanz“
- Datum: 21.04.18
- Uhrzeit: 13:30 Uhr bis ca. 17 Uhr
- Ort: Kinder- und Elternzentrum "Kolibri e.V."
(Ritzenbergstr. 3, 01067 Dresden)

Die Anmeldung zum Workshop ist kostenfrei!
Anmeldung bitte unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zentrum "Kolibri" bietet Ihnen und Ihrem Kind die Möglichkeit, am sommerlichen Pleinair (Freilichtmalerei) in der Hauptstadt Russlands Moskau teilzunehmen. Das Pleinair wird im Rahmen des Jugendaustauschprogramms "Art Generation: Russia - Germany" in Kooperation mit der Kinder- und Jugendkunstschule Nr. 1 der Stadt Jekaterinburg (Russland) durchgeführt.

Zeit und Geschichte prägten das architektonische Antlitz in Moskau: zuerst war es die Hauptstadt des Moskauer Fürstentums, dann die Hauptstadt des Russischen Zaren, des Russischen Reiches... – und seit Jahrhunderten wurde Moskau unter der Führung von größten russischen und ausländischen Architekten erbaut. Auch sowjetische Zeit hat in der Stadt ihre Spuren hinterlassen.

Jetzt ist Moskau bedeutender kultureller Touristenmagnet Europas und der Welt, der die Besucher mit seinen erhalten gebliebenen Denkmälern der russischen Architektur anzieht (von denen einige in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen sind).

Die Reise zum Pleinair ist für den Zeitraum vom 30. Juli bis 5. August 2018 geplant. Dies ist die vorletzte Woche der sächsischen Sommerferien - 2018.

Das Programm beinhaltet Besuche in den Museen und Schlossanlagen von  Moskau, Teilnahme an künstlerischen Workshops (für Grafik und Malerei) sowie Freizeit.
Teilnehmer werden im einem Hostel im historischen Stadtteil unterbracht.

Zur Teilnahme werden Schüler im Alter zwischen 12 und 18 Jahren  eingeladen.
Auf Ihrer kreativen Reise werden Sie von Olga und Pavel Melnikov begleitet und betreut.

Teilnahmekosten für ein Kind – voraussichtlich 500,00 € zzgl. Reisekosten
Anmeldung für Pleinair in Moskau - im Büro Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Voraussichtliches Pleinair-Programm auf Russisch herunterladen

Was ist Schicksal? Was ist Schicksal eines Menschen? Und kann man über Schicksal einer Stadt reden? Wie kann dieses Schicksal sein – glücklich, tragisch? Und wovon - oder von wem – kann so was abhängig sein? Wie hängt das Schicksal einer Person vom Schicksal einer Stadt ab? Diese Fragen stellt man sich, wenn man z.B. die Geschichten der beiden durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg zerstörten Städte - Dresden und Kaliningrad - erfährt.

Wie lebten dort die Menschen während des Krieges? Wie haben sie einander unterstützt? Wie ließen sie ihre Städte aus Ruinen wieder auferstehen? Wie geht es den Städten jetzt? Wie lebt es sich dort den Menschen, deren Schicksal mit dem Schicksal dieser Städte verbunden ist?

Was können wir tun, das es nie wieder zu einem Krieg kommt? Was kann ich persönlich dafür tun?

Im Rahmen des Projektes "Brücken der Freundschaft: baut sie!" sind Reisen und Begegnungen in Kaliningrad und Dresden geplant, wobei Jugendliche, miteinander kommunizierend, nach Antworten auf wichtige Fragen suchen.

Zu dieser Reise laden wir alle ein, die jetzt 14, 15, 16, 17 und 18 Jahre alt sind und wem das Schicksal unseres Planeten nicht egal ist. Wer sich für Geschichte interessiert, zeichnet und schreibt. Wer die Städte Dresden und Kaliningrad näher kennenlernen will und gemeinsam mit Kaliningrader Jugendlichen in seinen Bildern und Essays über Schicksale beider Städte und der Menschen, die dort lebten und leben, berichten wird.

Erste Reise nach Kaliningrad ist in der ersten Woche der Herbstferien 2018 geplant.
Informationen über das Projekt finden Sie im Büro von "Kolibri" e.V. bei Halyna Yefremova und Olga Melnikov.

für Kinder ab 6 – 12 Jahren
auf Deutsch und Russisch

ab dem 29.01.2018
immer montags 17.00 – 17.45 Uhr
im Kinder- und Elternzentrum „Kolibri e.V.“
Ritzenbergstraße 3, 01067 Dresden
3. Stock – Zimmer 3.1

Anmeldung: 0351-8524151, 0351-2068441

Gefördert durch Landeshauptstadt Dresden und Bundesministerium für Arbet und Soziales.