Im Rahmen des Projektes "Ausflüge für Flüchtlingsfamilien" organisierte Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V. mit Unterstützung der Stadt Dresden und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales einen Ausflug zu Deutschlands jüngstem und sich dynamisch entwickelndem Freizeitpark Belantis.
Für Kinder und Pädagogen des Zentrums "Kolibri" was es der erste Besuch von Belantis.

Also, am 3. September fuhren wir mit einem komfortablen Bus Richtung Leipzig los. Unterwegs stellte sich heraus, dass, obwohl sich der Park nicht so weit von Dresden befindet und bereits seit 2003 existiert, hatte fast keiner von den Mitfahrenden ihn jemals besucht. Und einige haben gestanden, dass sie es auch in der Zukunft nicht alleine schaffen würden... Also war bei diesem Projekt die finanzielle Unterstützung für Familien von großer Bedeutung.

Angekommen, wurden wir mit einem Orchester empfangen und von dem Maskottchen des Parks begrüßt - einem hübscher Bären. Es warteten rund 60 schwindelerregende Attraktionen auf uns.

Als Betreuer einer Mädchengruppe erwartete ich ein leichtes Programm... aber nix da! Wir hatten freien Fall von einer riesigen Höhe, schleuderten um die steilen Kurven wie auszubildende Kosmonauten, wurden von Kopf bis Fuß nass gemacht und krochen durch den Keller voller Zauberer und Hexen. Und das alles - nicht nur einmal. Meine Kinds hatten aber Nerven!

Am Ende waren alle sehr zufrieden, und wir hoffen es, solche Ausflüge auch in der Zukunft wiederholen zu dürfen.

Andrey Romenskiy