Vielfalt bildet – Interkulturalität im pädagogischen Alltag. Ein Projekt zur Vernetzung.

Die Frage des Umganges mit kultureller und sprachlicher Vielfalt rückt immer mehr in den Fokus des pädagogischen Alltages. Mit der Gründung eines fachübergreifenden Netzwerks, das sich mit Thema der kulturellen Vielfalt im frühkindlichen Bereich auseinandersetzt, werden die bereits vorhandenen Kompetenzen lokaler Akteuer*innen gebündelt und weiter entwickelt und somit die strukturellen Rahmenbedingungen für nachhaltige Prozessteuerung und Informationstransfer geschaffen.

Das Projekt beinhaltet Erfahrungsaustausch von Vertreter*innen verschiedener Handlungsfelder (KiTas, Erzieherausbildung, Wissenschaft, Migranten- selbstorganisationen). Im Rahmen einer internen Fortbildungsreihe entwickeln die Teilnehmer*innen ein gemeinsames Verständnis zum wertschätzenden und kompetenten Umgang mit der Vielfalt auf allen Ebenen der Praxis. Sie formulieren gemeinsame Ziele und erarbeiten Strategien, die nachhaltig ineinandergreifen.