Fröhliche Weihnachten!

„Kolibri“ e.V. und Omse e.V.
Wir laden euch am 15.12.2017 ein,
um Weihnachten zusammen zu feiern.

Einlass: 14:45 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Adresse: Altgorbitzer Ring 58
Die Feier findet im Speisesaal
der Volkssolidarität statt.
Seid dabei !!

Für mehr Informationen kontaktiert bitte:
Josef Rapaj
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T: +49 157 557 819 88

Anmeldung ist erforderlich!
Jedes angemeldete Kind bekommt ein Geschenk
Für Spiel und Spass ist bestens gesorgt.

Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V. und sein Musikprojekt "Klangquartier Friedrichstadt" präsentieren:

17. Dezember 2017  16:30

Dresdener Volkshaus
Schützenpl. 14
01067 Dresden

Дед Мороз vs. Weihnachtsmann
Eine zauberhafte Geschichte
mit Musik, Spiel und Spaß
für die ganze Familie
in deutscher Sprache

Mitwirkende Kinder:
Hort der 48.Grundschule und KiTa "Anne"

Auskunft:
Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.
Ritzenbergstraße 3  ●  01067 Dresden
Tel: 0351-2068441 ● E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

17. Dezember 2017
09:30, 11:30, 14:30

Dresdener Volkshaus
Schützenpl. 14
01067 Dresden

❅ Fliegendes Schiff ❅
Ein Abenteuer für Groß und Klein
in deutscher und russischer Sprache

Mitwirkende:
Theaterstudio "Buratino" und Tanzstudio "Zauberland"

Tickets:
Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.
Ritzenbergstraße 3  ●  01067 Dresden
Tel: 0351-2068441 ● E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Am Sonntag, 22. Oktober 2017 war im Foyer des tjg. der Mischpoke-Tag zu Gast - im Rahmen der Jüdischen Musik- und Theaterwoche.
Bei diesem Familienfest gab es einen Sonntagvormittag lang die Möglichkeit, russische und jüdische Kultur und deren Schnittstellen spielerisch zu entdecken.
Zum Auftakt um 11:00 Uhr spielte das Ensemble „Balalaika“ - somit beteiligte sich Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e. V. zum ersten Mal an der Jüdischen Musik- und Theaterwoche.
Und von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr konnten die Kids an verschiedenen Bastel- und Spielstationen, die ebenfalls von Kolibri e.V. organisiert wurden, der eigenen Kreativität freier Lauf lassen.

Am 7. und 8. Oktober 2017, zum Abklang der 27. Interkulturellen Tage, veranstaltete Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V. in Dresden das Kinder- und Jugendfestival "Mosaik" - ein Fest, das für die Inklusion durch Kunst und Kreativität ein Zeichen setzte.

Junge Teilnehmer unterschiedlicher Verbände Sachsens - mit und ohne Migrationshintergrund - gestalteten eine Begegnung der Kulturen Deutschlands. Die Programmvielfalt reichte von russischem Theater über jüdische Folklore bis hin zu indischem Tanz.

Die Veranstalter und Projektträger wollen eine offene Gesellschaft, und natürlich ging es Ihnen beim Festival um interkulturelles Lernen, um Respekt und um eine Kultur des Miteinanders. Das Festival warb nicht nur für ein positives Miteinander, sondern war auch gelebte Integration!


Bilder: 7. Oktober 2017 im Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.


Bilder: 8. Oktober 2017 im Kulturrathaus

Außer Dresdner Kids von Kunstformationen verschiedener Vereine, es waren auch zahlreiche Gäste aus anderen sächsischen Städten auf der Festivalbühne:

Tanz- und Theatergruppe des Kultur- und Integrationszentrums "Mosaika" e.V. (Bischofswerda)
Vokalgruppe "Kamerton" der Vector Schule (Leipzig)
Musikstudio der Integrationsgemeinschaft "Das Zusammenleben" e.V. (Freital)
Tanz- und Theatergruppe des Kulturzentrums "Schöne Welt" (Plauen)
Folkloregruppe "Kamillen" des Kinder- und Elternzentrum Kolibri e.V. (Coswig)
Theater der Deutsch-Russischen Hilfswerks der Heiligen Alexandra (Leipzig)

Am Sa., 27. September 2017, beim traditionellen Interkulturellen Straßenfest auf dem Jorge-Gomondai-Platz, wo Dresdner Vereine und Initiativen für bunte Bühnenauftritte sowie kulinarische Kostproben aus aller Welt sorgen, waren auch unsere kleine Musiker und ihre Pädagogen mit dabei. Auch in diesem Jahr mischte Kolibri's Ensamble "Balalaika" das Bühnenprogramm des Strassenfestes mit seiner unbändigen Spielfreude auf. Auch russische Küche, kleine Bastelwerkstatt und ein Präsentationsstand vom Zentrum "Kolibri" trugen dem ganzen Vorhaben bei.